Lage

Mirador de Parda befindet sich an einem privilegierten Ort.

Kommen und lernen Sie das Haus kennen!!

Einerseits die Picos de Europa, einer der schönsten Naturparks Europas. Auf der anderen Seite die schönsten und weniger überfüllten Strände in Spanien. Und in der gesamten Region authentische, wunderschöne Dörfer, die traditionelle Konstruktionen respektieren und gleichzeitig voller Leben sind, mit unendlichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung und zum Üben aller Arten  Aktivitäten.

In Parda, Cangas de Onís, Asturien.

Casa Mirador de Parda befindet sich in der Gemeinde Cangas de Onís, in der Nähe der Küste und sehr gut verbunden. Das Haus liegt auf halber Strecke zwischen Ribadesella und Arriondas,  die man in 15 minuten erreichen kann, und nur 20 Minuten vom Stadt Cangas de Onís entfernt, von wo aus Sie die Basilika Covadonga und den Nationalpark Picos de Europa besuchen können.

 

Einige der nahe gelegenen Orte zu besuchen sind:

Ribadesella

Schönes Fischerdorf mit einem großen Strand, der von indischen Palästen umrahmt ist und dessen Altstadt zur historisch-künstlerischen Ensemble erklärt wurde. Besuchen Sie unbedingt die Höhle Tito Bustillo, eine der besten Höhlenmalereien Spaniens.

Cangas de Onís

Erste Hauptstadt des asturischen Königreichs mit berühmten Denkmälern, wie El Puentón, ein römische Brücke aus dem Jahr 1.200. Auf dem Kirchplatz können Sie Sonntags den Wochenmarkt mit typischen Produkten der Region besuchen. Genießen Sie die Straßen und Restaurants, in denen Sie die typisch asturischen Gerichte wie Fabada, Cachopo und Cidre probieren können.

Arriondas

Die in der Gemeinde Parres liegende Hauptstadt ist bekannt für die berühmte Internationale Sella-Abfahrt, an der erstklassige Kanufahrer teilnehmen. Hier gibt es eine große Anzahl von Tourismus- und Abenteuerunternehmen.

Picos de Europa

Picos de Europa Nationalpark (zweifellos eine der schönsten Naturlandschaften in Spanien) und die Bergseen von Covadonga (mit schöner Aussicht und Wanderwegen).

Covadonga

Das Heiligtum der Basilika von Covadonga ist ein empfehlenswerter Besuch, bei dem Sie die beeindruckende Basilika und die Heilige Höhle mit dem Bild der Jungfrau (wichtiger Wallfahrtsort) und Gräber von König Pelayo (unter dem die Wiedereroberung begann und Gründer des Königsreichs von Asturien) und Alfonso I  besuchen können…

Mirador del Fito

Genießen Sie die beeindruckende Aussichten auf die Küste und die asturischen Berge. Es liegt an der Straße AS-260 zwischen Arriondas und Colunga.

Llanes

Llanes ist eins der touristischen Fischerstädtchen im Osten Asturiens. Mittelalterlichen Ursprüngs,  bewährt eine wunderschöne Altstadt und eine Spazierweg direkt an der Steilküste. Genießen Sie die Gedächtniswürfel (Gemälde auf den Blöcken des Wellenbrechers, Arbeit des baskischen Künstlers Agustín Ibarrola) und am Stadtrand das Idol von Peña Tú (ein emporragender Sandsteinfelsblock mit Felszeichnungen aus der Bronzezeit).

Lastres

Wunderschönes Fischerdorf an der Küste Asturiens mit Häuser dessen Anordnung und Anpassung an das Gelände bemerkenswert ist und zahlreichen Restaurants und Fundstätten der Dinosaurierspuren.

Villaviciosa

Die Apfelhaupstadt Spaniens hat ein wertvolles historisch-künstlerisches Erbe in ihren Straßen und Umgebungen (im historischen Fischerhafen Tazones ging Karl V von Bord, als er zum ersten Mal spanischen Boden betrat). Die spektakuläre Flussmündung des Villaviciosa ist ein Naturschönheit und ein Gebiet von hohem ökologischen Wert, in dem die Bedeutung der ornitholistischen Fauna besonders hervorzuheben ist.

Jura-Museum von Asturien – Museo del Jurásico (MUJA)

Ein komplettes Museum mit einem paläontologischen Gebiet und Fossilien aus dem Jura an der Straße AS-257 (www.museojurasico.com). Ein sehr empfehlenswerter Besuch für Familien ist sowohl das Jura-Museum als auch die Küste zwischen Lastres und Ribadesella, wo es einige der wichtigsten Dinosaurierspuren gibt. Sie können leicht am La Griega Beach und am Vega Beach gesehen werden.

Gijón

Das antike römische Gigia ist heute eine der modernsten Städte in Nordspanien mit zahlreichen Aktivitäten, Leben, Freizeit und Kultur, unter anderem die alte Universität, heute die Kulturstadt La Laboral. Halten Sie am Cerro de Santa Catalina (Santa-Catalina-Hugel) mit der berühmten Skulptur von Chillida „El Elogio del Horizonte“ (Lob des Horizonts) an. Darüber hinaus können Sie das Barrio de Cimadevilla –das ehemalige Fischerviertel-, die römischen Thermen sowie mehrere Museen und Paläste genießen. Im Juli wird La Semana Negra (die Schwarze Woche) von Gijón gefeiert, das berühmte internationale Film-, Roman- und Comicfestival.

Oviedo

Es ist die Hauptstadt des Fürstentums Asturien und. Sie müssen die Altstadt mit ihren schönen Plätzen, Straßen und Postkartenecken besuchen. Seine Ursprünge reichen bis ins Jahr 761 zurück, als auf dem Berg Oveto ein Kloster gegründet wurde. Ganz ein der Nähe befindet sich der Berg Naranco und die Präromanische Baudenkmäler Palast Santa María del Naranco und  Kirche San Miguel de Lillo, aus der IX Jahrhundert. Auf dem Gipfel des Berges gibt es einen spektakulären Aussichtspunkt.

Avilés

Mit grosser Seemannstradition Avilés ist ein mittelalterliches Altstadt, in der Sie typische Gerichte genießen und probieren können. Das Niemeyer-Zentrum mit  der spektakulären futuristischen Architektur, die typische für diesen großen brasilianischen Architekten ist, ist offen für alle Arten von Kunst (Musik, Kino, Theater, Tanz, Ausstellungen, Gastronomie …). An einem Ende des Strands von Salinas finden Sie das Philippe-Cousteau-Ankermuseum, ein magisches Freilichtmuseum, das durch den Sohn des berühmtes  Ozeanographen gefördet wurde.

Sidra-Museum, Nava

Interessantes und interaktives Museum, das alles erklärt, was mit dem typischen asturischen Getränk Apfelwein zu tun hat. Empfehlenswert wenn Sie die Geheimnisse dieses asturischen Getränks verstehen möchten. (www.museodelasidra.com).

Tazones

Diese schöne Fischerdorf mit Walfangtradition wurde zu einer historischen Stätte erklärt, denn hier Carlos V. ging von Bord, um in Kastilien und Aragon zu regieren. Perfekt für die Verkostung von Fisch- und Meeresfrüchtegerichte in vielen Restaurants. Es hat auch Ablagerungen mit Ichniten (Dinosaurierspuren).

Langreo/Mieres

Empfohlener Besuch, um das Bergbau- und Industriemuseum (Museo de la Minería y de la Industria, MUMI) zu besuchen. Hier können Sie das Leben der Bergleute, Maschinen, Utensilien, Mineralien usw. entdecken. Es ist eines der meistbesuchten Museen in Asturien (www.mumi.es).